Rudelhaltung

Wichtig: das neue Tierschutzgesetzt (TschG) mit seiner Verordnung (TschV) regelt die Haltung und Mindestgrundfläche pro Hund! 

Das Leben mit mehreren Hunden kann glücklich machen - oder extrem anstrengend sein!

Vorteile aus Sicht des Menschen:

Viele Menschen glauben, dass ihr Hund mit einem Zweithund glücklicher ist

Die Beobachtung der Interaktionen zwischen den Hunden ist spannend

Umso mehr Hunde ein Mensch besitzt, desto mehr Aufmerksamkeit und Zuwendung erfährt er durch seine Hunde

Es können verschiedene Hunde, für verschiedene Zwecke gehalten werden (z.B. verschiedene Hundesportarten)

Menschen fühlen sich durch die Haltung mehrerer Hunde aufgewertet

Muss ein Hund alleine zuhause bleiben, oder hat der Mensch den Verdacht, dass der Hund zu wenig beschäftigt wird, dann hilft ein zweiter gegen das schlechte Gewissen des Menschen



Nachteile aus Sicht des Menschen 

Der Umstieg auf Mehrhundehaltung kann auch erfahrene Einzelhundebesitzer vor Herausforderungen stellen!

Die Bedürfnisse der verschiedenen Hunde können sehr unterschiedlich sein, es ist für den Menschen sehr aufwändig, allen Hunden gerecht zu werden

Die Hunde müssen einzeln erzogen werden, dies kann einen recht hohen Aufwand bedeuten

Hunde in der Gruppe verhalten sich anders

Mehrere Hunde müssen beaufsichtigt werden, nicht nur auf dem Spaziergang

Es können Aggressionen innerhalb der Gruppe entstehen

Die Kosten- und Zeitaufwand (Futter, Tierarzt,, Pflege) ist grösser

Menschen (z.B. Besucher), die keine Hundeliebhaber sind, sind von mehreren Hunden schneller überfordert, als von einem einzigen

Der Halter eines einzelnen Hundes wird wohlwollend betrachtet - ein Mensch mit vier und mehr Hunden wohl eher gemieden

Die Hund-Mensch-Beziehung ist bei Mehrhundehaltung oft weniger eng


Aus Sicht des Hundes

Vorteile:

 Ein hundlicher "Interaktionspartner" steht immer zur Verfügung, z.B. für Spiel oder Kontaktliegen

Hunde können untereinander sehr enge Beziehungen entwickeln

Nachteile:

Die Ressource Mensch muss geteilt werden und auch das Sofa, der Garten, der Trinknapf usw.

In grösseren Gruppen, kann nicht mehr so sehr auf die Bedürfnisse des Einzelnen Rücksicht genommen werden

Es kann zu ungünstigen Entwicklungen wie Aggression, Mobbing usw. kommen, die das Zusammenlben für einzelne oder alle Hunde belastend macht

!!!!! Ueber das Rudelleben, die Bedeutung der Mehrhundehaltung, Erziehung im Rudel, Beziehung unter den Hunden, Rangordnung, Bindung,Gruppenprozesse, Integration von Hunden in eine Gruppe usw. ist eine Broschüre geplant, die dann in unserem Shop bezogen werden kann !!!!!!!!