unsere Hunde

Unsere Hundeanlage ist vom Veterinäramt des Kantons Bern kontrolliert und abgenommen worden und als "sehr gute Anlage und Hundehaltung" bezeichnet worden.

Stavros








geb. am 26. Juli 1997
Er ist der Chef im Rudel und Stavros geniesst es wenn er fotografiert wird. Er ist sich seines Aeusseren sehr bewusst, denn er wird gar nicht gerne schmutzig. Die Arbeit im Team macht ihm Spass, aber er würde sich nie zu fest verausgaben. Er frisst wahnsinnig gerne Aepfel (manchmal stiehlt er diese auch) und hasst nichts so sehr, wie mit seiner Musherin Streit zu haben.
Ursprünglich stammt er aus einer Zucht in der Nähe von Budapest. Stavros ist jedoch seit dem Februar 2000 "eingebürgert", sprich im Schweizerischen Hundestammbuch eingetragen. Unterdessen unser Senior aber immer noch Boss im Rudel!

gestorben am 27. Januar 2010





Phönix


geb. am 21. September 1998
Er ist der beste Freund unserer Kinder und der schnellste im Team. Er stammt aus der Klondike-Zucht in Stäfa am Zürichsee. Seine Ausdauer ist grandios und vor dem Schlitten oder Trainingswagen laufen ist sein Leben, ohne dieses Training wäre Phönix bestimmt sehr unglücklich. Er versucht jedoch oft seinen Kopf durchzusetzen. Im Rudel hat er die Aufgabe des "Managers" übernommen, manchmal auch in der Anstiftung zum Unsinn machen. Wir sind überzeugt, dass Phönix Gedanken lesen kann.

Phönix hat Gelenkbeschwerden bekommen im Alter, mal mehr mal weniger. Er läuft nicht mehr mit im Team und geniesst das Rentendasein vorallem noch im Haus und Garten. Er hat es auch vorgezogen nun nachts drinnen zu schlafen.

GESTORBEN:
12.01.2014


Timo


geb. am 19. März 1999
Er ist unser Leithund und wir können uns "fast immer" auf ihn verlassen. Das Arbeiten im Team macht ihm unheimlich Spass. Er ist sehr verschmust und auf dem Trail nicht zu bremsen. Vor dem Training ist er furchtbar nervös, bis es endlich losgeht und man kann ihn fast nicht beruhigen. Auch er stammt aus der Klondike-Zucht. Er schläft nicht in der Hundshütte sondern auf dem Dach seiner Hütte, denn von dort aus hat er die bessere Uebersicht, denn Timo entgeht nun wirklich nichts.

Auch Timo läuft nun nicht mehr mit im Team. Er hat div. Altersbeschwerden bekommen, aber ist immer noch voll aktiv im Rudel. Er hat die Postion als Leithund abgegeben und ist nun Chef des Rudel geworden.

Gestorben am 28. Mai 2013


Wir mussten unseren Timo ziehen lassen, zuviele Altersbeschwerden haben ihn geplagt, lange hatten wir diese gut im Griff, aber als er dann nicht mehr selbständig aufstehen konnte und kaum mehr laufen konnte, und sein Augenlicht fast gänzlich verloren hatte, dann wussten wir, jetzt ist da keine Lebensqualität mehr vorhanden.




Waiko


geb. am 7. Mai 2000
Er ist sehr zart und feingliedrig aber von einer fast unbändigenden Wildheit. Sein Vater stammt aus einer Zucht in Alaska und bei ihm spürt man dieses "Alaskablut" ganz ausgeprägt. Trotzdem ist er sehr verschmust und würde sogar auf dem Trail am liebsten mit allen Bäumen "knutschen". Gegenüber anderen Hunden ist er jedoch dominant. Waiko ist enorm schnell und ausdauernd und macht seine Arbeit im Team hervorragend. Waiko ist unsere Spring- und Küssmaus, denn er versucht immer alle Leute anzuspringen, damit er Küsse verteilen kann. Zudem hat er ein verblüffendes Stimmrepertoire und stachelt das Team oftmals zum Huskysong an. Waiko stammt auch aus der Klondike-Zucht.

Waiko würde man sein Alter gar nicht ansehen, er scheint immer fit, munter und aufgestellt und ihm macht das Training noch grossen Spass.



Whisky



geb. am 7. Mai 2000
Er ist der Bruder von Waiko und will nichts machen, ohne dass sein Bruder dabei ist. Die zwei sind unzertrennlich und halten immer zusammen. Whisky ist ein richtiger "Hardworker" und läuft im Team neben dem Leithund. Wahrscheinlich würde er bis zum umfallen rennen und er verfügt über eine enorme Kraft. Dazu ist Whisky total verschmust und verfressen. Für ein Guetzli würde er alles machen. Gerne versucht er den anderen Rudelmitgliedern das Essen wegzustehlen und benützt dazu sagenhafte Tricks. Zum Glück hat er die Gabe alle so anzuschauen, dass man ihm dann einfach nicht böse sein kann. Das Teamtraining macht ihm riesig Spass obschon er ab und zu etwas ängstlich ist.

gestorben am 14. Oktober 2011

Ja, dass Whisky uns so früh verlassen würde, das hätte niemand geglaubt, obschon er seit längerem gewisse Anzeichen der Alterung gezeigt hatte. Whisky hat aber mit seiner liebenswürdigen Art und der Begabung alles zu überspielen uns wohl nicht zeigen wollen, wie schlecht es ihm wirklich ging. Bis kurz vor seinem Tod machte er allen Unsin mit, trainierte und das Essen war immer noch sein grosses Thema, davon konnte er fast nie genung haben. Whisky bekam Leberkrebs mit Metastasen auf dem Herzen und wir bemerkten das erst, als der Lebertumor aufgebrochen ist. Ach Whisky wir vermissen dich! 




Polaris



geb. am 29. Juni 2001
Im September 2001 ist Polaris bei uns eingezogen. Polaris ist der ruhende Pol im Team wenn es dann jedoch zum Training geht, ist er der 1. welche im Hundetransporter einsteigen will. Er arbeitet sehr zuverlässig und auch Polaris verfügt über eine grosse Kraft. Im Team erledigt er seine Arbeit super. Polaris hat ein grosses Hobby, denn er betätigt sich in unserem Garten als Gartenbauarchitekt und nichts was man ausbuddeln könnte entgeht ihm. Er kommt aus der Zucht von Sämy Stöckli, welcher ursprünglich in Thun aufgewachsen ist jetzt aber im Sommer mit seinen Hunden in Frankreich lebt und im Winter im Engadin, Sils Maria. Dort bieten Stöckli's den ganzen Winter Passagierfahrten an. Unterdessen wurde der Auslauf mit Platten verlegt, da unser Freund es fertig gebracht hat, 6 Mal Steine zu schlucken und mit Darmverschluss in der Tierklinik landete. Er ist der persönliche Bodyguard des Mushers geworden und einfach ein ganz "spezieller" Husky.

gestorben am 11.4.13

3 Monate durfte ich dich noch begleiten und hoffen und nach Lösungen suchen, dich zu heilen. Es war eine sehr intensive Zeit, ich hab dich immer mitgenommen und du hast es sehr genossen mein Beifahrer im Auto zu sein, mit mir dann ein Zvieri zu essen, mit mir zu lachen und das Leben zu geniessen so gut es noch ging.....vor zwei Tagen dann der Zusammenbruch, du hattest ein Beinchen gelähmt, das Tierspital Bern hat dann herausgefunden, dass du voll Krebs bist, in allen Organen, keines blieb verschont, alle anderen Tierärzte haben das nicht bemerkt.......nun hat mein Engel auf Erden in Hundeform, mich verlassen, wir haben dich dann erlöst, deine Schmerzen müssen entsetzlich gewesen sein  






Sirius



geb. am 1. Juni 2004
im Schwarzwald bei den Mooslochmushern. Seit dem 14. August ergänzt Sirius unser Team. Er ist ein absoluter Charmeur und mit seinem ganz speziellen Schwanzwedeln wickelt er Hund und Mensch um den Finger ä... um die Pfote! Sein Vater wurde im sechs Hundeteam an der WM 2004 Weltmeister und sein Onkel Weltmeister im Jöring. Ui, dieser Bursche hat alle Voraussetzungen, um sehr schnell zu werden. Seine Lieblingsbeschäftigung ist das Schuhe stehlen. Diese versteckt er dann im Garten und wenn wir das Haus verlassen wollen, müssen wir oft zuerst auf Schuhsuche gehen. Sirius ist unser "Mann von Welt", er nimmt einfach alles nur cool...

Leider ist beim Sirius mit 2 1/2jährig Epilepsie ausgebrochen. Er hat dies von der Zucht her mitbekommen. Viele Auf und Abs prägten die letzten Jahre, aber Sirius ist ein wahnsinniger Kämpfer und läuft trotz seiner schweren Krankheit immer noch in unserem Team mit.

gestorben 1.2.2013

Sirius und seiner Krankheit wiedmet diese HP eine eigene, spezielle Seite!





Sokrates

geb. am 1. Juni 2004
im Schwarzwald bei den Mooslochmushern. Auch er ergänzt seit dem 14. August unser Team und ist natürlich der Bruder von Sirius. Sokrates ist schon heute ein nie müdwerdendes Energiebündel. Als die Stimme verteilt wurde, hat er wahrscheinlich mindestens dreimal "hier" gerufen, denn er kommentiert alles und muss immer das letzte Wort haben. Sein Gehorsam war schon vom ersten Tag an so überwältigend, dass wir hoffen, ihn später einmal als Leithund einsetzen zu können. Seine Lieblings- beschäftigung ist, direkt ab dem Spinnrad die Wolle zu stehlen. Mit dieser rennt Sokrates dann durch das ganze Haus, hinaus in den Garten und baut dort ein riesengrosses Spinnennetz. Sokrates ist unsere "kleine Maus" und wegen ihm muss nun der Musher die Hunde mit "Ohrenschutz" einspannen, damit nicht das Hörgerät auf sicher gekauft werden muss!

Auch heute benötigen wir beim Sokrates immer noch einen Ohrenschutz, seine Stimme ist sehr laut und quitschig. Heute läuft Sokrates meistens im Lead. Im Rudel hat er, oft zum Aerger der anderen Hunde, die Polizistenrolle übernommen und weisst die anderen zurecht. Seit sein bester Freund, Whisky, verstorben ist, ist Sokrates traurig und hat irgendwie seinen Halt im Rudel verloren.



Cherokee




geb. am 28. Nov. 2006
im Schwarzwald bei den Mooslochmushern. Er ist am 9. Februar 07 bei uns eingezogen. Cherokee ist ein "Schmusehusky" und furchtbar gerne ein Lieber. Er ist ruhiger als sein Bruder, macht aber auch jede Menge Unsinn. Er ist total verfressen und sein Hobby ist, den anderen Rudelmitgliedern mit der Pfote in den Napf zu schlagen, dann fliegt das Essen davon und wandert auch in Cherokees Bauch. Der kleine Kerl hat viele Tricks auf Lager und bringt uns stetig zum Lachen. Er kann uns aber auch so auf Trab halten, dass wir uns ernsthaft Sorgen machen müssen, denn auch in Cherokees Kopf stecken viele Streiche, was dann zwischendurch mit einem Tierarztbesuch endet. Cherokee konnten wir einspannen und er rannte davon als hätte er nie etwas anderes gemacht...  Das Rudel hat ihn problemlos aufgenommen und niemand möchte mehr ohne diesen liebenswerten Husky leben!

Auch Cherokee können wir im Lead laufen lassen. Dieser Hund ist einfach die Liebe in Hundeform. Er ist sehr sensibel und verträgt weder Streit im Hunde- noch im Menschenrudel. 





Comet




geb. am 28. Nov. 2006
im Schwarzwald bei den Mooslochmushern. Comet ist der Bruder vom Cherokee und auch am 9. Februar 07 bei uns eingezogen. Er hat sich super gut im Rudel integriert. Comet ist ein Energiebündel mit viel Unsinn im Kopf. Leider hat er eine Vorliebe für jeglichen Abfall, sei das aus dem Papierkorb, dem Kehrichtsack oder Gartenabfälle. Deshalb hat er den Uebernamen "Kehrichtgrube" bekommen. Esswaren stehlen ist seine zweit Vorliebe und da steht er absolut auf alle Beeren und Früchte! Mit dem Gehorsam will es auch noch nicht immer klappen, es könnte aber sein, dass er auch seine Ohren mit Kehricht gefüllt hat. Comet ist ein super lieber Husky, den man einfach lieb haben muss. Auch ihn konnten wir im Team einspannen und er rannte davon als hätte er nie etwas Anderes gemacht... Seine Spezialität: Er kommt "fliegend", wenn er den Musher sieht und wird dann in der Luft aufgefangen. Richtig zirkusreif!  

Comet ist ein harter Arbeiter im Team und läuft auch ab und zu im Lead. Er hat sich zum Meisterdieb entwickelt und Essbares versucht er fast täglich zu stehlen. Auch er ist absolut lieb und sensibel und manchmal auch ein kleiner Spinner mit div. Maken. 


Ikarus




geb. am 26. Juni 2008

Red Snowdevils Coud you fly Ikarus kommt aus Deutschland, aus einer Zucht in Friesland. Eigentlich ist dies eine Showhundelinie, aber das Einzige was daran "Show" ist macht Ikarus selber. Ja, ich würde sagen Showman passt ausgezeichnet zu ihm, denn immer heckt er einen Unsinn aus, versetzt uns kurz in Schrecken, schaut dann aber mit seinen wunderschönen Augen uns so an, dass wir davon schmelzen, ohne ihm lange böse zu sein. Ikarus ist ein hervorragender Läufer, extrem ausdauernd und kann das Tempo mit unseren Schnellsten locker mithalten. Das Laufen im Team macht ihm sehr viel Spass und er hat sich auch sonst bestens im Rudel integriert. Er ist ein Husky, der mit allen gut auskommt und nie mit einem Streit beginnen würde. Eine Macke hat er doch! Er frisst Hundedecken auf und deshalb müssen seine Kollegen nun draussen ohne Decken schlafen. Trotzdem ist Ikarus eine grosse Bereicherung für unser Rudel!

 

Pegasus





geb. am 26. Juni 2008

Red Snowdevils Crystal Star Pegasus ist der Bruder von Ikarus und kommt natürlich auch aus Deutschland. Er ist unser "Fellmonster", so wunderbar weich und anschmiegsam mit einem blauen und einem braunen Auge. Pegasus ist ein hervorragender Läufer, der wohl nie müde wird und auch er kann das Tempo unserer Schnellsten locker mithalten. Das Rennen im Team begeistert ihn und er kann es jeweils kaum erwarten, wieder trainieren zu gehen. Vom Charakter her ist er einfach eines: extrem lieb zu allen Menschen und zu allen Hunden. Er würde nie mit einem Streit beginnen. Pegasus hat sich auch problemlos ins Rudel integriert und ohne ihn, wäre es hier langweilig, denn er ist sehr neugierig und begleitet den Musher auf Schritt und Tritt, damit er ja nie etwas verpassen würde.

Cayman

geb. am 22.11.09

Red Snowdevils Smoke Jumper Cayman ist unser Deutscher Macho! Er ist unser Ausbruchkönig und dank ihm hat sich die Hundeanlage in einen Hochsicherheitstrakt verwandelt. Er gräbt wie ein Maulwurf, klettert wie ein Affe und ab und zu schnappt er sich einen Baumast und fliegt wie Tarzan von Baum zu Baum. Cayman spaziert nicht hinter dem Zaun, sondern auf dem Zaun und ab und zu jagt er unsere Gänse durch den Garten. Ein kleines Huskymonster, das uns täglich fordert und auf Trab hält. Sämtliche baulichen Veränderungen kontrolliert er auf "Huskytauglichkeit" und zeigt uns die Mängel sofort auf. Cayman ist aber auch ein verschmuster Husky, der aufs Wort gehorchen kann, vorallem dann wenn er mit uns alleine unterwegs ist und fremden Menschen zeigen will, was er alles kann und in der Hundeschule gelernt hat. Im Team arbeitet er zwar mit, jedoch ab und zu etwas widerwillig, denn einfach "nur" Ziehen und das machen was die anderen machen, ist nicht so sein Ding. Ein Husky, der spezieller wohl kaum sein könnte und genau deshalb lieben wir den kleinen Macho doch so sehr!  


Shanook

geb. am 22.11.09

Red Snowdevils Dances With Wolves Shanook ist der Bruder vom Cayman. Auch Shanook ist ein kleines Schlitzohr, wo es faustdick hinter den Ohren hat, apropo Ohren......unser Shanook hört sehr schlecht, es stecken immer Bohnen in seinen Ohren, da er es abscheulich findet das zu machen was wir von ihm gerne hätten. Im Gegensatz zu seinem Bruder liebt er es aber im Team zu arbeiten und den Trainingswagen oder Schlitten zu ziehen, er flippt schier aus, wenn er sein Geschirr anziehen darf. Shanook ist sehr klein und fein, aber er verfügt über eine tiefe wunderschöne Stimme und wenn er zum Huskysong anstimmt, dann erklingt seine Stimme wie die eines Wolfes. 

Faraday

geb. am 05.05.12

Polar Wilderness Future Horizons Faraday.....ja unser Prinz Faraday, unser Puppy wo täglich wächst und sich vom ersten Tag an im Rudel behaupten konnte. Faraday ist ein Traumhund, er scheint alles zu kennen, alles zu können, über allem zu stehen und ist absolut "pflegeleicht" und souverän. Wir sind sehr gespannt wie ihm dann später das Training im Team gefallen wird. Zurzeit fährt er noch als Passagier im Wagen oder Schlitten mit oder springt uns einen Teil der Strecke nach, bis er müde wird und sich dann wieder als Passagier fahren lässt.


Rasputin

geb. 5.6.13

Isaac Newton of Anjui
geb. 23.10.2015


Darwin, geb. 20.2.2016
image-7431098-a297efe590264727992644449c5ebc9c.w640.jpg
Casanova, geb. 20.2.2016
image-7431100-61744645e79145c1991143d7297e2042.w640.jpg